[URBEX] Tief einatmen nicht empfehlenswert! – Bunker 2

Der zweite Bunker war etwas kleiner, dafür lebte es in diesem mehr. Lebewesen war Schimmel und zwar im großen Ausmaß. Ein Tisch war damit so bedeckt, dass  ich erst dachte er bestehe aus Styropor. Leider war dem nicht so. Auch dieser Bunker war ein sowjetischer Bunker aus den Zeiten des kalten Krieges. Scheinbar war hier die Luftüberwachung ein primäres Ziel. Tafeln mit Kennzeichnungen feindlicher Flugzeuge und Wendemanövern zeugen noch davon.

sowjet-bunker-klein2-11

Auch hier ging der Einstieg wieder über einen Notaustieg. Ein Wort das sich in unsere Köpfe eingebrannt hat.

 

Bunker II

sowjet-bunker-klein2-06

sowjet-bunker-klein2-01

sowjet-bunker-klein2-02

sowjet-bunker-klein2-03

sowjet-bunker-klein2-04

sowjet-bunker-klein2-05

sowjet-bunker-klein2-07sowjet-bunker-klein2-08

sowjet-bunker-klein2-09sowjet-bunker-klein2-10

sowjet-bunker-klein2-14sowjet-bunker-klein2-15

sowjet-bunker-klein2-12

sowjet-bunker-klein2-13

sowjet-bunker-klein2-16

sowjet-bunker-klein2-17

sowjet-bunker-klein2-18

sowjet-bunker-klein2-19

 

Hier findest du Fotos vom ersten und dritten Bunker.

 


Wo ist das?

Um Vandalismus einen Riegel vorzuschieben wird man hier keine Angaben zu der Lage der Location finden, Koordinaten sucht ihr hier vergebens. Damit sollen die Objekte und Plätze einfach etwas geschützt werden. Auf Anfragen hierzu werde ich nach eigenem Ermessen reagieren. Ich hoffe ihr versteht das.

URBEXERS AGAINST VANDALISM

„Take nothing but pictures, leave nothing but footprints.

(Nimm nichts mit außer Bildern, lasse nichts dort, außer Fußabdrücken)


[URBEX] Zu Zeiten des kalten Krieges – Wahnsinn Untertage

Enge Löcher, teilweise ragen Eisenstangen bedrohlich entgegen. Hier muss man hindurch um in die unterirdischen Anlagen aus den Zeiten des kalten Krieges zu gelangen. Bedrückende Enge, stickige Luft, Dreck, Zerstörung und der menschliche Wahnsinn sind hier zu finden. Wahnsinn? Ja, es ist für mich immer noch nicht ganz greifbar was hier Untertage für riesige Anlagen entstanden, die viele Menschen beherbergten. Einsatzbereit für den Ernstfall der jeder Zeit hätte kommen können.

sowjet.a-bunker1-31

„[URBEX] Zu Zeiten des kalten Krieges – Wahnsinn Untertage“ weiterlesen

[URBEX] Altes Kurhotel – Außen hui und innen pfui.

Am Wochenende stand die Besichtigung eines alten Kurhotels auf dem Programm. Ich muss sagen das der Satz “außen hui und innen pfui” hier leider zutreffend war. Von außen machte das Hotel nämlich eine stattliche Figur, als wir es aber innen erkundeten war der Anblick dann doch eher ernüchternd. Die Säulen in der Eingangshalle wirkten eher wie Filmrequisiten und auch der Rest sah eher ziemlich billig aus. So kommen auch in jeder Etage die Denken langsam herunter und man merkt das hier die Bausubstanz eher sehr dürftig war.

kurhotell019

Wie gesagt, außen war es echt hübsch anzusehen.

kurhotell003kurhotell023

kurhotell020kurhotell021

kurhotell022kurhotell004

kurhotell002kurhotell011

kurhotell013kurhotell014

kurhotell010

kurhotell005kurhotell006

kurhotell009kurhotell008

kurhotell016kurhotell017

kurhotell007

kurhotell018kurhotell001

kurhotell015

 


Wo ist das?

Um Vandalismus einen Riegel vorzuschieben wird man hier keine Angaben zu der Lage der Location finden, Koordinaten sucht ihr hier vergebens. Damit sollen die Objekte und Plätze einfach etwas geschützt werden. Auf Anfragen hierzu werde ich nach eigenem Ermessen reagieren. Ich hoffe ihr versteht das.

URBEXERS AGAINST VANDALISM

„Take nothing but pictures, leave nothing but footprints.

(Nimm nichts mit außer Bildern, lasse nichts dort, außer Fußabdrücken)


[URBEX] Heilstätte M.- Hier ist alles schon längst vorbei.

Einen Abstecher zu einer sehr bekannten Heilstätte konnte ich auch vor kurzer Zeit machen. Leider ist diese Location so was von abgerockt. Auch sind die Fußböden und Decken in den Gebäuden nicht mehr ihren Namen wert und man sollte jeden Schritt überdenken. Dies zeigen mehrere eingestürzte Decken, Dächer und ganze Fußböden.

milheil014

Das Fabrikantenehepaar Schlutter, deren Kinder selbst an Tuberkulose starben, veranlasste den Bau der M. Heilstätten. Herr Schlutter selbst arbeitete unter anderem selbst als Direktor des Sanatoriums. Dieses diente als Lungenheilanstalt und bestand aus mehreren villenähnlichen Gebäuden, welche im eklektischen Stil erbaut wurden. Später diente es als Lazarett und von 1945 bis 1990 als russisches Standortkrankenhaus.

milheil001

milheil002

milheil003

milheil004milheil005

milheil006milheil007

milheil008milheil009

milheil010milheil011

milheil012milheil013

milheil015

milheil016

milheil019

milheil021

milheil022

milheil018milheil023

milheil024milheil028

milheil025

milheil029milheil030

milheil031

milheil032

milheil033milheil037

milheil034

milheil036

milheil038milheil039

milheil040

milheil041

milheil042milheil043

milheil047milheil048

milheil049milheil050

milheil045

milheil051

milheil044milheil054

milheil052

milheil053milheil055

milheil057

milheil056

 


Wo ist das?

Um Vandalismus einen Riegel vorzuschieben wird man hier keine Angaben zu der Lage der Location finden, Koordinaten sucht ihr hier vergebens. Damit sollen die Objekte und Plätze einfach etwas geschützt werden. Auf Anfragen hierzu werde ich nach eigenem Ermessen reagieren. Ich hoffe ihr versteht das.

URBEXERS AGAINST VANDALISM

„Take nothing but pictures, leave nothing but footprints.“

(Nimm nichts mit außer Bildern, lasse nichts dort, außer Fußabdrücken)


[URBEX] Nur ein kurzer Blick ins Innere – Stillgelegtes Krematorium

Vor Kurzem hatte ich die Gelegenheit für gerade mal 10 Minuten in das Innere eines weiteren längst stillgelegten Krematoriums zu schauen. Hier gelangt man nur mittels Schlüssel hinein, einen anderen Zugang gibt es nicht. Ein paar kurze Schnappschüsse konnte ich dann doch machen. Hier also meine kleine Ausbeute dieser mehr als imposanten und interessanten Location.

krematoriumkurz001

krematoriumkurz002krematoriumkurz006

krematoriumkurz003

krematoriumkurz004krematoriumkurz005

krematoriumkurz007

krematoriumkurz008

krematoriumkurz009krematoriumkurz012

krematoriumkurz010

krematoriumkurz011

krematoriumkurz013krematoriumkurz014

krematoriumkurz015

krematoriumkurz017

krematoriumkurz018

krematoriumkurz019

krematoriumkurz020

krematoriumkurz021krematoriumkurz016

krematoriumkurz023

krematoriumkurz024krematoriumkurz025

krematoriumkurz022krematoriumkurz026

krematoriumkurz027krematoriumkurz034

krematoriumkurz033krematoriumkurz032 - Copy

krematoriumkurz029 - Copy

krematoriumkurz030 - Copy

 


Wo ist das?

Um Vandalismus einen Riegel vorzuschieben wird man hier keine Angaben zu der Lage der Location finden, Koordinaten sucht ihr hier vergebens. Damit sollen die Objekte und Plätze einfach etwas geschützt werden. Auf Anfragen hierzu werde ich nach eigenem Ermessen reagieren. Ich hoffe ihr versteht das.

URBEXERS AGAINST VANDALISM

„Take nothing but pictures, leave nothing but footprints.“

(Nimm nichts mit außer Bildern, lasse nichts dort, außer Fußabdrücken)


[URBEX] Ehemaliges Kinderheim / Kurheim

Nach etwas längerer Zeit kann ich hier endlich wieder mal eine Location präsentieren. Da ich mit einer kleinen Truppe unterwegs war (hier nochmals viele Grüße an alle), konnte ich zwar nicht so viel Zeit aufbringen wie sonst, aber ein paar Eindrücke kann ich euch dennoch liefern. Viel habe ich über dieses Gebäude bisher noch nicht heraus bekommen. Ich weiß zwar wie es heißt , aber ansonsten sind die Informationen eher spärlich. Interessant ist es auf jeden Fall und ich denke das ich dorthin bestimmt noch mal gehe.

„[URBEX] Ehemaliges Kinderheim / Kurheim“ weiterlesen

[URBEX] The monkey is dead – alte Villa

Einst war dies mit Sicherheit eine äußerst prachtvolle Villa, farbenfroh und reich verziert. Überall wurde mit Bögen, Säulen, Rundungen und Verzierungen gearbeitet. Der mittlerweile abbröckelnde Putz und die schön gemusterten Tapeten die sich von den Wänden lösen geben hier noch Zeugnis ab.

monkeydead014

Das Gebäude fällt mittlerweile immer mehr zusammen und ab dem 1. Stockwerg ist es nicht mehr ratsam sich zu weit vom Rand der Räume zu begeben. Dennoch faszinieren mich gerade solch marode und baufällige Gebäude. Meist noch um einiges mehr als große Industrieanlagen.

In solchen Häusern, in denen Menschen gewohnt haben, spiegelt sich durch die Einrichtung, Bauweise und den immer wieder zu findenden Kleinigkeiten die Persönlichkeit der Bewohner wieder. Dies ist die Faszination, die meiner Meinung nach von diesen Gebäuden ausgeht.

Außenansichten

Auch von außen sah diese Villa einst prachtvoll aus.

monkeydead001monkeydead007

monkeydead009

 

Innenansichten

Durch den offenstehenden Eingang kommt man in die kleine “Empfangshalle”. Diese macht trotz ihres Zerfalls Eindruck. Überall findest man die hier die reich verzierten, Säulen, Decken und Bögen.

monkeydead011monkeydead012

monkeydead016

monkeydead017

monkeydead018monkeydead023

monkeydead022

 

Diese Bauweise zieht sich durch das Gebäude im Erdgeschoss weiter.

monkeydead028monkeydead071

monkeydead029

 

Ein weiteres Highlight ist die sehr schön gearbeitete und geschwungene Treppe.

monkeydead031monkeydead034

monkeydead039monkeydead040

 

Auch die Wandmotive sind immer noch schön anzusehen.

monkeydead046

 

In der ersten Etage ist der Baustil schlichter. Auch sind die Zimmer nur noch sehr vorsichtig begehbar.

monkeydead044monkeydead052

monkeydead048monkeydead050

monkeydead047monkeydead055

 

Einige “Zeitdokumente” waren auch zu finden.

monkeydead056

monkeydead059

monkeydead060

 

The Underground

monkeydead065

monkeydead067monkeydead069

 

… und was soll das mit dem Affen?

Das ist schnell erklärt … das da.

monkeydead024monkeydead025

Galerie

Weitere Bilder gibt es in der Galerie.


Wo ist das?

Um Vandalismus einen Riegel vorzuschieben wird man hier keine Angaben zu der Lage der Location finden, Koordinaten sucht ihr hier vergebens. Damit sollen die Objekte und Plätze einfach etwas geschützt werden. Auf Anfragen hierzu werde ich nach eigenem Ermessen reagieren. Ich hoffe ihr versteht das.URBEXERS AGAINST VANDALISM

„Take nothing but pictures, leave nothing but footprints.“
(Nimm nichts mit außer Bildern, lasse nichts dort, außer Fußabdrücken)


[URBEX] Unser täglich Brot …

Unter der Rubrik Zufallsfunde kann ich dieses Gebäude verbuchen. Bei der Fahrt zu einem anderen Ziel stach mir der Bau vom Weiten ins Auge. Einmal kurz einen Zwischenstopp eingelegt, der sich meiner Meinung nach auch gelohnt hat. Ist mal was anderes. Was mag wohl da drin sein?

getreidespeicher016

Das es mit der Landwirtschaft zu tun hatte war mir eigentlich klar, wenn man die anderen Teile der Location betrachtete. Hier also nun ein paar Eindrücke.

getreidespeicher002

getreidespeicher005

getreidespeicher008

getreidespeicher010

getreidespeicher015getreidespeicher021

getreidespeicher022getreidespeicher020

getreidespeicher024

getreidespeicher025getreidespeicher026

getreidespeicher027

getreidespeicher029getreidespeicher030

getreidespeicher032

getreidespeicher034

getreidespeicher036

getreidespeicher043

getreidespeicher044

Ein paar noch in der Galerie.

Galerie

 


Wo ist das?

Um Vandalismus einen Riegel vorzuschieben wird man hier keine Angaben zu der Lage der Location finden, Koordinaten sucht ihr hier vergebens. Damit sollen die Objekte und Plätze einfach etwas geschützt werden. Auf Anfragen hierzu werde ich nach eigenem Ermessen reagieren. Ich hoffe ihr versteht das.URBEXERS AGAINST VANDALISM

„Take nothing but pictures, leave nothing but footprints.“
(Nimm nichts mit außer Bildern, lasse nichts dort, außer Fußabdrücken)


;