[URBEX] Into the darkness

GCF_1207204

Es gibt Orte die meiner Meinung nach nicht für uns Menschen gemacht sind. Diesen hier zähle ich eindeutig dazu. Ich hatte nun schon ein paar Mal die Gelegenheit, diesen Ort zu besuchen, konnte mich aber bisher nicht wirklich dazu überwinden.

Dieses hatte zum Teil recht profane Gründe, wie z.B. die Sorge um meine Fotoausrüstung. Natürlich spielte die Sorge um die Gesundheit auch eine nicht gerade kleine Rolle. Diese riesige Stollenanlage wurde mehrfach gesprengt um den Zugang zu dieser Unterwelt zu versperren. Es gehört schon ein gewisses Gottvertrauen dazu, sich dort unten zu bewegen.

„[URBEX] Into the darkness“ weiterlesen

[URBEX] Kleines Dorf unter der Erde – Kalter Krieg Bunker 3

Der letzte sowjetische Bunker war zugleich der Größte, aber auch der am meisten Gerockte. Der Zugang führte über Stahltritte mehrere Meter in die Tiefe. Eine breitere Treppe führte uns danach in die riesige Anlage in der man sich auch mal verlaufen könnte.

sowjet-bunker-mega-3-01

Mehrere Stockwerke konnte man hier in die Tiefe gehen und durch lange endlose Gänge konnte man in weitere Bauten gelangen. Wir haben 2 Gebäude Untertage inspiziert. Dieser Ort ist aber extrem gerockt und Metalldiebe sind hier auch noch kräftig am werkeln, was für ein Knochenjob.

Bunker 3

sowjet-bunker-mega-3-19

sowjet-bunker-mega-3-02sowjet-bunker-mega-3-03

sowjet-bunker-mega-3-04sowjet-bunker-mega-3-07

sowjet-bunker-mega-3-05

sowjet-bunker-mega-3-06

sowjet-bunker-mega-3-10sowjet-bunker-mega-3-08

sowjet-bunker-mega-3-09

sowjet-bunker-mega-3-11

sowjet-bunker-mega-3-12

sowjet-bunker-mega-3-13

sowjet-bunker-mega-3-14

sowjet-bunker-mega-3-15

sowjet-bunker-mega-3-16

sowjet-bunker-mega-3-17

sowjet-bunker-mega-3-18sowjet-bunker-mega-3-20

sowjet-bunker-mega-3-21sowjet-bunker-mega-3-22

sowjet-bunker-mega-3-23

Hier geht es den Fotos des zweiten oder ersten Bunkers.

 


Wo ist das?

Um Vandalismus einen Riegel vorzuschieben wird man hier keine Angaben zu der Lage der Location finden, Koordinaten sucht ihr hier vergebens. Damit sollen die Objekte und Plätze einfach etwas geschützt werden. Auf Anfragen hierzu werde ich nach eigenem Ermessen reagieren. Ich hoffe ihr versteht das.

URBEXERS AGAINST VANDALISM

„Take nothing but pictures, leave nothing but footprints.

(Nimm nichts mit außer Bildern, lasse nichts dort, außer Fußabdrücken)


[URBEX] Tief einatmen nicht empfehlenswert! – Bunker 2

Der zweite Bunker war etwas kleiner, dafür lebte es in diesem mehr. Lebewesen war Schimmel und zwar im großen Ausmaß. Ein Tisch war damit so bedeckt, dass  ich erst dachte er bestehe aus Styropor. Leider war dem nicht so. Auch dieser Bunker war ein sowjetischer Bunker aus den Zeiten des kalten Krieges. Scheinbar war hier die Luftüberwachung ein primäres Ziel. Tafeln mit Kennzeichnungen feindlicher Flugzeuge und Wendemanövern zeugen noch davon.

sowjet-bunker-klein2-11

Auch hier ging der Einstieg wieder über einen Notaustieg. Ein Wort das sich in unsere Köpfe eingebrannt hat.

 

Bunker II

sowjet-bunker-klein2-06

sowjet-bunker-klein2-01

sowjet-bunker-klein2-02

sowjet-bunker-klein2-03

sowjet-bunker-klein2-04

sowjet-bunker-klein2-05

sowjet-bunker-klein2-07sowjet-bunker-klein2-08

sowjet-bunker-klein2-09sowjet-bunker-klein2-10

sowjet-bunker-klein2-14sowjet-bunker-klein2-15

sowjet-bunker-klein2-12

sowjet-bunker-klein2-13

sowjet-bunker-klein2-16

sowjet-bunker-klein2-17

sowjet-bunker-klein2-18

sowjet-bunker-klein2-19

 

Hier findest du Fotos vom ersten und dritten Bunker.

 


Wo ist das?

Um Vandalismus einen Riegel vorzuschieben wird man hier keine Angaben zu der Lage der Location finden, Koordinaten sucht ihr hier vergebens. Damit sollen die Objekte und Plätze einfach etwas geschützt werden. Auf Anfragen hierzu werde ich nach eigenem Ermessen reagieren. Ich hoffe ihr versteht das.

URBEXERS AGAINST VANDALISM

„Take nothing but pictures, leave nothing but footprints.

(Nimm nichts mit außer Bildern, lasse nichts dort, außer Fußabdrücken)


[URBEX] Zu Zeiten des kalten Krieges – Wahnsinn Untertage

Enge Löcher, teilweise ragen Eisenstangen bedrohlich entgegen. Hier muss man hindurch um in die unterirdischen Anlagen aus den Zeiten des kalten Krieges zu gelangen. Bedrückende Enge, stickige Luft, Dreck, Zerstörung und der menschliche Wahnsinn sind hier zu finden. Wahnsinn? Ja, es ist für mich immer noch nicht ganz greifbar was hier Untertage für riesige Anlagen entstanden, die viele Menschen beherbergten. Einsatzbereit für den Ernstfall der jeder Zeit hätte kommen können.

sowjet.a-bunker1-31

„[URBEX] Zu Zeiten des kalten Krieges – Wahnsinn Untertage“ weiterlesen