[URBEX] The monkey is dead – alte Villa

Einst war dies mit Sicherheit eine äußerst prachtvolle Villa, farbenfroh und reich verziert. Überall wurde mit Bögen, Säulen, Rundungen und Verzierungen gearbeitet. Der mittlerweile abbröckelnde Putz und die schön gemusterten Tapeten die sich von den Wänden lösen geben hier noch Zeugnis ab.

monkeydead014

Das Gebäude fällt mittlerweile immer mehr zusammen und ab dem 1. Stockwerg ist es nicht mehr ratsam sich zu weit vom Rand der Räume zu begeben. Dennoch faszinieren mich gerade solch marode und baufällige Gebäude. Meist noch um einiges mehr als große Industrieanlagen.

In solchen Häusern, in denen Menschen gewohnt haben, spiegelt sich durch die Einrichtung, Bauweise und den immer wieder zu findenden Kleinigkeiten die Persönlichkeit der Bewohner wieder. Dies ist die Faszination, die meiner Meinung nach von diesen Gebäuden ausgeht.

Außenansichten

Auch von außen sah diese Villa einst prachtvoll aus.

monkeydead001monkeydead007

monkeydead009

 

Innenansichten

Durch den offenstehenden Eingang kommt man in die kleine “Empfangshalle”. Diese macht trotz ihres Zerfalls Eindruck. Überall findest man die hier die reich verzierten, Säulen, Decken und Bögen.

monkeydead011monkeydead012

monkeydead016

monkeydead017

monkeydead018monkeydead023

monkeydead022

 

Diese Bauweise zieht sich durch das Gebäude im Erdgeschoss weiter.

monkeydead028monkeydead071

monkeydead029

 

Ein weiteres Highlight ist die sehr schön gearbeitete und geschwungene Treppe.

monkeydead031monkeydead034

monkeydead039monkeydead040

 

Auch die Wandmotive sind immer noch schön anzusehen.

monkeydead046

 

In der ersten Etage ist der Baustil schlichter. Auch sind die Zimmer nur noch sehr vorsichtig begehbar.

monkeydead044monkeydead052

monkeydead048monkeydead050

monkeydead047monkeydead055

 

Einige “Zeitdokumente” waren auch zu finden.

monkeydead056

monkeydead059

monkeydead060

 

The Underground

monkeydead065

monkeydead067monkeydead069

 

… und was soll das mit dem Affen?

Das ist schnell erklärt … das da.

monkeydead024monkeydead025

Galerie

Weitere Bilder gibt es in der Galerie.


Wo ist das?

Um Vandalismus einen Riegel vorzuschieben wird man hier keine Angaben zu der Lage der Location finden, Koordinaten sucht ihr hier vergebens. Damit sollen die Objekte und Plätze einfach etwas geschützt werden. Auf Anfragen hierzu werde ich nach eigenem Ermessen reagieren. Ich hoffe ihr versteht das.URBEXERS AGAINST VANDALISM

„Take nothing but pictures, leave nothing but footprints.“
(Nimm nichts mit außer Bildern, lasse nichts dort, außer Fußabdrücken)


[URBEX] Jugendwerkhof und imposantes Jagdschloss

Am Samstag habe ich ja probiert eine kleine Tour zu starten, habe dann aber früher als ich wollte die Rückfahrt angetreten, da mich der Grippehammer dann doch voll erwischt hat. Trotzdem konnte ich am Vormittag einige Ausnahmen machen. Das Gelände ist interessant und auch die Gebäude sind recht abwechslungsreich. Wenn alles endlich grün ist wird der angrenzende Park bestimmt noch schöner aussehen.

jugendwerkhof101

Jugendwerkhof

Bei dieser Location handelt es sich wie gesagt um einen Jugendwerkhof.

Jugendwerkhöfe waren in der DDR spezielle Heime für Kinder und Jugendliche von 14 bis 18 Jahren, die als verhaltensgestört und schwererziehbar angesehen wurden. Die Kinder und Jugendlichen sollten dort nach den Geboten der Erziehung zur sozialistischen Persönlichkeit umerzogen werden. Untergebracht wurden insbesondere Jugendliche, die aus Sicht verschiedener staatliche Organe nicht in das Gesellschaftsbild der DDR passten.

Für die Unterbringung reichten teilweise schon kleinere Vergehen aus, die staatlichen Organen, in der Schule oder auch den Nachbarn auffielen, wie z. B. Schulverweigerung. In der Regel hatten die Inhaftierten keine Straftat begangen, sondern konnten oder wollten sich meistens nicht den Maßstäben sozialistischer Persönlichkeitsentwicklung unterwerfen.

Die Erziehung geschah in erster Linie politisch und nur marginal allgemeinbildend. Neben dieser Erziehung erhielten die Jugendlichen eine Ausbildung zum gering qualifizierten Teilfacharbeiter. Dies war in der Regel ein Lehrabschluss mit geringen Anforderungen für Personen, die den Abschluss der 8. Klasse einer Zehnklassigen allgemeinbildenden polytechnischen Oberschule nicht geschafft hätten.

Jugendliche, mit denen andere Jugendwerkhöfe Disziplinschwierigkeiten hatten oder die von dort mehrmals entwichen waren, konnten in den geschlossenen Jugendwerkhof Torgau eingewiesen werden, eine Strafanstalt, in dem sie mittels Gewalt, Schikanen und Demütigungen gebrochen werden sollten.

Das Gegenstück zum Jugendwerkhof, für Kinder und Jugendliche unter 14 Jahren, waren die Spezialkinderheime für schwererziehbare Kinder, wie zum Beispiel der in den 1960er Jahren umgewandelte Jugendwerkhof Bräunsdorf.

Unter bestimmten Voraussetzungen kann wegen der Einweisung in einen Jugendwerkhof eine Rehabilitierung beantragt werden, an die sich soziale Ausgleichsleistungen knüpfen. [Quelle: Wikipedia]

Hört sich nicht gerade berauschend an, oder?

 

Videos

Über Jugendwerkhöfe gibt es bei YouTube einiges zu sehen. Hier mal eine kleine Serie von 4 Videos die ich dort gefunden habe.

 

 

Zeit des zweiten Weltkrieges

Auch schon davor hat diese Location nicht gerade eine erfreuliche Vergangenheit.

Während des Zweiten Weltkrieges richtete hier das NS-Rüstungsunternehmen REIMAHG ein Krankenhaus für ihre Zwangsarbeiter ein in Gestalt von sechs im Schlosspark errichteten Baracken mit je 89 Betten. Unter katastrophalen hygienischen Bedingungen und ständig überbelegt, war die Todesrate unter den insgesamt 1.088 Patienten, darunter 980 Ausländern, entsprechend hoch. In diesem Krankenhaus starben insgesamt 175 Zwangsarbeiter, von denen die meisten aus Italien kamen. Die Toten wurden auf einem Feld östlich des Friedhofs bestattet.

Nach Gründung der DDR wurde im Neuen Jagdschloss ein Jugendwerkhof eingerichtet. Im Jahre 1967 errichteten Jugendliche des Jugendwerkhofes ein aus 175 Steinen des ehemaligen Rüstungswerkes bestehendes Denkmal für die hier verstorbenen Zwangsarbeiter. [Quelle Wikipedia]

Jugendwerkhofpano

jugendwerkhof001jugendwerkhof013

jugendwerkhof009

jugendwerkhof010

jugendwerkhof018

jugendwerkhof024jugendwerkhof029

 

 

Gebäude

Natürlich habe ich auch die Gebäude von innen inspiziert. Diese sind recht unterschiedlich, teil sehr alte Barracken, teils neuer.

Hier nun ein paar Eindrücke.

jugendwerkhof045
jugendwerkhof048
jugendwerkhof063

jugendwerkhof077jugendwerkhof080

jugendwerkhof081jugendwerkhof082

jugendwerkhof086jugendwerkhof089

jugendwerkhof096

jugendwerkhof100

jugendwerkhof107jugendwerkhof110

jugendwerkhof109

jugendwerkhof115

Noch ein paar weitere gibt es in der Galerie.

 

Galerie

 

 


Wo ist das?

Um Vandalismus einen Riegel vorzuschieben wird man hier keine Angaben zu der Lage der Location finden, Koordinaten sucht ihr hier vergebens. Damit sollen die Objekte und Plätze einfach etwas geschützt werden. Auf Anfragen hierzu werde ich nach eigenem Ermessen reagieren. Ich hoffe ihr versteht das.URBEXERS AGAINST VANDALISM

„Take nothing but pictures, leave nothing but footprints.“
(Nimm nichts mit außer Bildern, lasse nichts dort, außer Fußabdrücken)


 

[URBEX] Das Ferienheim des Schatzsuchers

Diesmal habe ich wieder mal ein altes Ferienheim besucht. Zu früheren Zeiten war es wohl ein Zechenhaus, da der Begründer dort Bergbau betrieb. Einen bestimmten Fund gab dem Gebäude auch seinen Namen unter dem es bekannt ist. Nachdem das Zechenhaus eines Tages ausgeraubt wurde und der Besitzer sein ganzes Hab und Gut verlor wurde es später in ein Wirtshaus umgewandelt. Erst später wurde es dann zu einem Ferienheim.

Ferienheim Chry 047

Das Gebäude ist stark Einsturz gefährdet. Einige Räume sollten auf keinen Fall mehr betreten werden. Das Haus hat aber einige Überraschungen zu bieten.

Ferienheim Chry 002

Ferienheim Chry 010

Ferienheim Chry 043

Ferienheim Chry 049

Richtig skurril wird es im Keller.

Ferienheim Chry 014

Ferienheim Chry 035Ferienheim Chry 038

Ferienheim Chry 039

Ferienheim Chry 040

Ferienheim Chry 042

 

Galerie

 

 


Wo ist das?

Um Vandalismus einen Riegel vorzuschieben wird man hier keine Angaben zu der Lage der Location finden, Koordinaten sucht ihr hier vergebens. Damit sollen die Objekte und Plätze einfach etwas geschützt werden. Auf Anfragen hierzu werde ich nach eigenem Ermessen reagieren. Ich hoffe ihr versteht das.URBEXERS AGAINST VANDALISM

„Take nothing but pictures, leave nothing but footprints.“
(Nimm nichts mit außer Bildern, lasse nichts dort, außer Fußabdrücken)


 

[URBEX] Erholungsheim der Nationalen Volksarmee (NVA)

Gestern war ich im Thüringer Land unterwegs und wollte mir mal anschauen wo die NVA damals so ihren Urlaub verbracht hat. Als ich dort angekommen bin zweifelte ich noch daran ob sich die weite Anreise gelohnt hat. Das Gebäude hatte ich mir schon etwas größer vorgestellt. Als ich dann innen drin war, merkte ich aber sehr schnell das es hier sehr viel zu entdecken gab. Ganze 5 Stunden habe ich mich dort aufgehalten und immer wieder neue Motive entdeckt. Vieles fand in den Kellern statt, in denen wie man sich denken kann nur sehr wenig Licht vorhanden war. Die Beleuchtung übernahm hier meine LED-Taschenlampe.

Herzlich willkommen

Ich und die Heimleitung heißen dich also herzlich willkommen im Erholungsheim der NVA.

willk (2)Liebe Urlauber!
Sie sind mit dem Wunsch bei uns angereist,
sich für die nächsten 13 Tage recht gut zu
erholen und neue Kraft für Ihre verantwor-
tungsvolle Tätigkeit zu sammeln.
Wir, die Angehörigen des Heimkollektivs
betrachten es als unser wichtigstes Anliegen,
Ihren Aufenthalt so angenehm wie nur möglich
zu gestalten.
Unsere Arbeit soll zu Ihrem Nutzen sein.
Dabei streben wir im soz. Wettbewerb die
Verteidigung des Titels „Brigade der soz.
Arbeit“ an.
Große Aufmerksamkeit widmen wir einer ab-
wechslungsreichen, vielseitigen und in hoher
Qualität stehenden Verpflegungsversorgung. Gute Thüringer Hausmacherkost und
Spezialitäten werden fachgerecht zubereitet, geschmackvoll angerichtet und serviert.
Wir wünschen Ihnen zu jeder Mahlzeit guten Appetit.

Ihr Heimkollektiv

Jede Menge sportliche Aktivitäten erwarten euch.

NVA Erholungsheim 003NVA Erholungsheim 006

Kulinarische Spezialitäten für ihren Gaumen werden in unserer Küche zubereitet.

Luxuriöse Zimmer für mit jeglichem Komfort stehen zur Verfügung.

Des Weiteren steht können sie sich in unserem Wellnessbereich verwöhnen oder unser Bibliothek nach ansprechender Lektüre suchen.

Unser technisches Personal kümmert sich darum das alles perfekt funktioniert.



Hier ein kleiner Rundgang durch unser Haus.

Weitere Fotos finden sie in der Galerie.

Galerie

 

 


Wo ist das?

Um Vandalismus einen Riegel vorzuschieben wird man hier keine Angaben zu der Lage der Location finden, Koordinaten sucht ihr hier vergebens. Damit sollen die Objekte und Plätze einfach etwas geschützt werden. Auf Anfragen hierzu werde ich nach eigenem Ermessen reagieren. Ich hoffe ihr versteht das.URBEXERS AGAINST VANDALISM

„Take nothing but pictures, leave nothing but footprints.“
(Nimm nichts mit außer Bildern, lasse nichts dort, außer Fußabdrücken)


 

Projekt Lightpainting – erste Ergebnisse

Wie in diesem Artikel geschrieben, suchte ich Leute die gerne mal Lightpainting ausprobieren möchten. Gestern bin ich dann mit meinem Kumpel Steve los gezogen und nun wollen wir mal die ersten Ergebnisse zeigen.

Ausgangspunkt war ein altes, verlassenes Gebäude auf das ich später noch in der Rubrik Locations eingehen werde. So viel an Light Equipment haben wir noch nicht, aber für den gestrigen Einsatz sollte es erst mal ausreichen.

duo

Erster Fotopunkt – ein alter Flur

light-s19

Ergebnisse

light-h07 light-s23light-s05 light-s10 light-s12

retusche

Zweiter Fotopunkt – Treppe

light-s29

Ergebnisse

retusche4light-s31 light-s36 light-s37 retusche3 retusche5

Hat auf jeden Fall Spaß gemacht und wir wollen das auf jeden Fall auch mal wiederholen. Ideen haben wir noch genug.