Visual-Dreams.de
Suche
Wenn Dir die Seite gefällt… ;)
Letzte Kommentare
  • Bine Voigt: Hallo!! Die Bilder der Church of Ghosts beeindrucken mich sehr und ich würde sie mir sehr gern selbst...
  • walter graf: sehr guter Artikel. Starte gerade mit ipad air 64gb und Nikon d3oo. Dankbar für alle Infos.
  • Daniel: Abgefahren, allerdings :)
  • Heidelinde: Leider funktioniert dieser Effekt mit Zoomobjektiven meist nicht! Ich glaube, dass sich die Blende wo...
  • claudia: super starke bilder – bin begeistert!
Flickr
Die kostenlose App für dein Smartphone

Einfach auf den entsprechenden Link klicken und die App kostenlos auf dein Smartphone installieren. Ab diesem Moment bleibst du über Visual-Dreams.de auf dem Laufenden.

Hol dir die kostenlose
Visual-Dreams APP
für dein Smartphone.

 

  

RSS-Feed
Visual Dreams unterstützt
URBEXERS AGAINST VANDALISM

[Test + Verlosung] Multifunktionale LED Taschenlampen (M7R X und M14 X) von LED LENSER im Praxistest.

[blab-Review] Vor ein paar Tagen habe ich ein sehr feines Paket von LED LENSER erhalten. Darin enthalten waren die Handlampen M7R X, M14 X und die P3 APS-P. Die Letztgenannte könnt ihr übrigens mit etwas Glück gewinnen.

Wie kann man solche Lampen eigentlich am besten testen? Diese Frage habe ich mir auch überlegt und bin zu dem Ergebnis gekommen, dass ich diese komfortablen Taschenlampen für ein Videoprojekt einsetzen werde. Die Idee war also geboren.

 

Dark Children’s Home

Da ich ja sehr viel in den Bereichen Urbex und LightArt unterwegs bin, sollten diese beiden Elemente natürlich nicht fehlen. Was lag also näher eine Situation zu nehmen, welche ich schon von früheren “Einsätzen” her kannte.

Hier nun die kleine Geschichte zum Video

Ein Fotograf ist in der Nacht in einem verlassenen Gebäude unterwegs um geeignete Locations für seine LightArt Fotos zu finden. Ausgerüstet mit Fotoequipment und Outdoor-Taschenlampen begibt er sich in die Häuser und schießt dort seine Fotos, aber irgendwie hat er das beklemmende Gefühl nicht ganz alleine vor Ort zu sein …

Dark Children’s Home

Info

Die komplette Ausleuchtung und alle Lichteffekte im Video und beiden Fotos wurden ausschließlich mit den beiden LED Taschenlampen M7R X und M14 X erstellt. Für die unterschiedlichen Farben kamen Farbfolien zum Einsatz. Ich muss sagen, dass ich von den verschiedenen Funktionen, der unglaublichen Lichtleistung wirklich begeistert war. Alles was ich umsetzen wollte, hat mit diesen Arbeitsleuchten wirklich hervorragend geklappt. Bedenkt bitte, dass das Video wirklich in der Nacht gedreht wurde, was Videotechnisch nicht ganz einfach ist.

Fotoausbeute

Natürlich will ich euch auch die dort geschossenen Fotos nicht vorenthalten.

vd-foto_1211243

vd-foto_1211241

vd-foto_1211242

 

LED Taschenlampe M14 X

Die LED LENSER M14 X ist in der hellsten Stufe mit 650 Lumen die hellste Lampe aus der M-Serie. Sie schafft eine Leuchtweite von ca. 280m.

vd-foto_1211264

Sie wird in in einem der typischen schwarzen Kartonverpackungen von LED LENSER geliefert.

Im Lieferumfang ist Folgendes enthalten:

  • Gürtelclip
    Dieser ist in alle Richtungen drehbar. Zuerst dachte ich dass dieser Clip nicht so praktisch wie eine Tasche wäre. Mittlerweile finde ich ihn aber toll. So ist es z.B. möglich die Lampe auch am Gürtel zu tragen und den Weg damit auszuleuchten, ohne die Lampe selbst halten zu müssen. Außerdem hält darin die Lampe bombenfest.

vd-foto_1211262-2

  • Anleitung, Smartcard mit allen Funktionen in der Übersicht, Batterien und Handschlaufe. Die Betriebsanleitung ist auf dem folgenden Bild nicht mit abgebildet.

vd-foto_1211263-2

vd-foto_1211261-2

 

Handling, Funktionalität und Verarbeitung

Die M14 X gefällt mir vom Handling außerordentlich gut. Ich finde die Größe (16,3cm) und das Gewicht (365g)  klasse. Ich kann jetzt schon voraus sagen, dass sich die M14 X zu meinem neuen Favoriten entwickeln wird. Die Verarbeitung ist klasse und auch optisch macht die Lampe Einiges her.

Auch finde ich es gut, dass die oft verwendeten AA Batterien bei dieser komfortablen Lampe zum Einsatz kommen.

vd-foto_1211265

Für mich ist diese Lampe eine echte Arbeitslampe die robust gebaut ist und Einiges wegstecken dürfte, was bei meinen Einsätzen durchaus einmal vorkommen kann.

Funktionsumfang

Die Lampe lässt sich einfach mit nur einer Hand bedienen. Sie besitzt das Advanced Focus System mit Speed Focus, was ein Fokussieren mit nur einer Hand durch einfaches schieben ermöglicht. Dreht man den Lampenkopf, wird die Einstellung fixiert, was ein Verstellen ausschließt. Die Microcontroller gesteuerte Lampe verfügt über verschiedene Lichtprogramme und Energieeinstellungen, die einfach durch Knopfdruck schaltbar sind. Am Anfang ist hier die oben schon erwähnte Smartcard recht nützlich um alle Funktionen zu verinnerlichen.

Man kann die Lampe nach den eigenen Vorlieben einstellen. Zum einen kann man 3 verschiedene Programme voreinstellen.

  • Professional
    Hier stehen alle Funktionen zur Verfügung
    – Boost (Höchste Lichtleistung)
    – Power (Normale Lichtleistung)
    – Low Power (verminderte Lichtleistung)
    – Blinken
    – SOS
    – Strobe
    – Morsen
  • Easy
    – Boost
    – Morsen
    – Power
    – Low Power
  • Defence
    – Boost
    – Morsen
    – Power
    – Strobe

Außerdem kann man sich für einen der 2 wählbaren Energieprogramme entscheiden.

  • Energiespar Modus
    Hier lässt die Lichtleistung kontinuierlich nach.
  • Konstant Modus
    Hier bleibt die Lichtleistung konstant.

Geht die Batterie bei der Lampe zur Neige, gibt die Taschenlampe übrigens Blinkzeichen und warnt somit vor.

Fazit

Da ich das Vorgängermodell M14 schon habe und somit vergleichen kann ist die Lichtleistung der M14 X durch die neuverbauten Xtreme Power LEDs um Einiges stärker. Vor allem der größere fokussierte Lichtkegel ist wirklich ein absoluter Pluspunkt. Um Innenräume gut auszuleuchten ist diese Taschenlampe für mich erste Wahl. Die Kombination aus guter Verarbeitung, Lichtleistung, Funktionalität und Handling machen die Lampe für mich zu einen zuverlässigen Begleiter für meine Foto und Videoprojekte.

 

LED TASCHENLAMPE M7R X

Kommen wir zur zweiten eingesetzten leichten Taschenlampe. Hier handelt es sich um die aufladbare M7R X. Geliefert wird sie in einen schmucken Koffer in dem Alles gut verstaubar ist.

vd-foto_1211261-4

Mit 600 Lumen in der höchsten Lichtstufe ist sie ein absolutes Kraftpaket. Das Gewicht beträgt 203g und die Länge ist 15,6cm. Sie schafft eine Leuchtweite von gut 235m.

Die Taschenlampe wird mit einem Akku geliefert und ist dadurch eine Lampe für umweltbewusste Nutzer.

vd-foto_1211265-2

Mit dabei sind Ladekabel, Netzteil und Ladeschale, welche benutzt werden kann um die Lampe an der Wand zu befestigen und dort zu laden. Das Laden kann aber auch ohne dies Ladeschale erfolgen.

vd-foto_1211267

vd-foto_1211269

vd-foto_12112610

vd-foto_1211268

Außerdem ist natürlich der Gürtelclip, die Anleitung, Smartcard und Handschlaufe mit dabei.

Funktionsumfang

Der Funktionsumfang ist mit der M14 X identisch. Deshalb werde ich nicht mehr darauf eingehen. Auch die Verarbeitung ist wieder allererste Sahne. Es macht einfach Spaß mit dieser Taschenlampe zu arbeiten. Robust ist sie außerdem, was ich von einer Outdoor-Taschenlampe auch erwarte. Dies habe ich leider schon testen können, da sie mir auf den Betonboden geknallt ist. Ergebnis: Minikratzer, Test bestanden.

Fazit

Die M7X R ist eine klasse Lampe. Auch die Lichtleistung hat sich gegenüber dem Vorgängermodell vervielfacht. Diese Lampe nehme ich nun oft um gezielt Bereiche bei meinen Fotos auszuleuchten, bzw. zu um malen. Hierfür ist die gute Fokussierung sehr gut geeignet. Der Akku hat Vor- und Nachteile. Für den normalen Gebrauch, klasse. In extremeren Situationen habe ich aber gerne eine Taschenlampe, bei der ich bei Bedarf die Batterien einfach wechseln kann. Trotzdem ist diese Lampe immer mit dabei auf Tour. Durch ihre handliche Größe und ihrer hervorragenden Lichtleistung ist sie mehr als nur eine Backup-Lösung für mich.

 

Verlosung

Beendet 

Hier geht es zu der Ermittlung des Gewinners.

Kommen wir nun zur versprochenen Verlosung. Zu gewinnen gibt es die kleine, aber wirklich feine LED LENSER P3 AFS P im Wert von 39,90€ (Herstellerangabe).

vd-foto_1211262
vd-foto_1211263

Die Chip gesteuerte Lampe bringt es auf eine Lichtleistung von 75 Lumen und schafft eine Leuchtweite von gut 120m. Gefüttert wird sie mit nur einer AAA Batterie. Bei der Verarbeitung gibt es überhaupt nichts zu meckern. Die verschiedenen Haltemöglichkeiten (Taschenclip, Schlüsselbundöse, Handschlaufe und Gürteltasche) machen die Taschenlampe sehr flexibel.

Um an der Verlosung teilzunehmen müsst ihr Folgendes tun. Irgendwo im Video ist das LED LENSER Logo versteckt und dieses gilt es zu finden.

vd-foto_1211241-3

Wenn ihr es also gefunden habt, merkt euch die Minuten und Sekunden, wann dieses Logo im Video erscheint. Schickt mir über das untenstehende Formular die Zeit (+/- 10 Sekunden) und schon nehmt ihr an der Verlosung teil.

Beispiel: 3:37

Unter all den richtigen Einsendungen werde ich den Gewinner dann ziehen. Bitte sorgt dafür, dass eure Angaben korrekt sind, damit ich später mit dem Gewinner Kontakt aufnehmen kann. Die Angaben werden nur für die Verlosung benutzt.

Einsendeschluss war bis Ende Sonntag, dem 9. Dezember 2012.

 

 

Weitere Infos über LED LENSER findet ihr hier:

 

Freue mich natürlich auch über Kommentare  Zwinkerndes Smiley

 

[blab-Review]

Ähnliche Themen

8 Comments:

klasse …. schaurig schön ;)

Super geworden – richtig gruselig

Klasse, diese beklemmende Stimmung.
Hatt mir gut gefallen.

Alex / KTA says:

Hammergeiles Video !
Die Effekte und die Musik, echt klasse gemacht und super gewählt !

RESPEKT Holger !

tolles Video

[Cacherwelt] LED LENSER zu gewinnen | Geocaching-Franken says:

Sehr gelungenes Video. Erinnert an ein Videospiel…

Philip LaFresque says:

Dieses Video ist ein wahres Kunstwerk! Noch nie habe ich ein real gefilmtes Amateur-Video gesehen, das mich so fasziniert habe. Erinnert sehr an das Computerspiel „Penumbra: Im Halbschatten“ bzw. den Nachfolger „Penumbra: Black Plague“. Einige Bereiche der verfallenen Korridore erinnern auch an die Silent Hill Serie.

Ich mag es, allein im Dunkeln zu sein und verlassene Ruinen zu erforschen, wo ich nicht weiß, was mich dort erwartet, diese beklemmende Atmosphäre ist einfach dermaßen gefühlsvoll.

Es gibt wirklich tolle Spiele, die diesem Video sehr ähneln, was ist das nur für ein verlassenes Gebäude? Wo findest du das und darf man da einfach so hinein? Ich wäre da außerdem vorsichtig wegen Schimmel und vor allem Asbest. Bei solchen Gebäuden muss man höllisch aufpassen, damals wurde Asbest fast überall verwendet und es genügt bereits eine eingeatmete Faser, um schwere gesundheitliche Folgen zu verursachen. Mich würde brennend interessieren, wo dieses Gebäude zufinden ist.

Ich spiele solche Speile nicht zum Spaß, sondern weil ich ein Erlebnis suche, und ein Abenteurer bin. Nur würde ich meine Gesundheit niemals aufs Spiel setzen. Ein interessantes Szenario würde auch die Atom-Stady Chernobyl bieten, wo gesamte Siedlungen verlassen sind!

Aber die Geräusche in dem Video hast du sicher nachgearbeitet, um es gruseliger zu machen :-) jedenfalls habe ich noch nie zuvor ein selbstgemachtes Video gesehen, das mich so gegruselt hat. Erinnert mich sehr an meine Spiele.

Ein großes Lob!

Top! Alle Urheberrechte liegen bei Holger Bär. Das nutzen von Fotos ist ohne vorherige Erlaubnis untersagt.
Social Links:
GOOGLEPLUS
RSS
FACEBOOK
TWITTER
FLICKR
YOUTUBE
Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
tinring002
In ein paar Tagen …. lasst euch überraschen :)

Ankündigung 1 - 17.11.12   Ankündigung 2 - 21.11.2012 Ankündigung 3 -25.11.2012

Schließen