[URBEX] Die rote Kirche – oder wo ist das offene Grab?

Da kriecht man in engen Bunkern herum wo Eisenstangen spitz aus den Wänden ragen aber bei einem Scheunentor großen offenen Fenster wird man zum Bewegungslegastheniker. Nachdem diese peinliche Hürde dann überwunden wurde, wurde ich durch die Location dann mehr als entschädigt. Leider waren wir hier doch etwas unter Zeitdruck und konnten nicht so sehr nach geeigneten Motiven suchen. Außerdem machte das vernetzte Dach keinen vertrauensvollen Eindruck über unseren Köpfen.

redchurch014

 

Hier aber dennoch ein paar Eindrücke von der Location.

redchurch001

redchurch002

redchurch003redchurch007

redchurch005

redchurch006

redchurch008

redchurch009

redchurch010

redchurch011

redchurch012

redchurch013

redchurch015

redchurch016redchurch017

redchurch019redchurch018

redchurch020

 

Warum ich diesem Beitrag einen so komischen Namen gegeben habe?  Wo ein so ein Knochen (Beckenknochen) zu finden ist, gab es bestimmt auch andere.

redchurch004


Wo ist das?

Um Vandalismus einen Riegel vorzuschieben wird man hier keine Angaben zu der Lage der Location finden, Koordinaten sucht ihr hier vergebens. Damit sollen die Objekte und Plätze einfach etwas geschützt werden. Auf Anfragen hierzu werde ich nach eigenem Ermessen reagieren. Ich hoffe ihr versteht das.

URBEXERS AGAINST VANDALISM

„Take nothing but pictures, leave nothing but footprints.

(Nimm nichts mit außer Bildern, lasse nichts dort, außer Fußabdrücken)


Eine Antwort auf „[URBEX] Die rote Kirche – oder wo ist das offene Grab?“

  1. Hallo ich wollte fragen wo sich die Kirche befindet, da ich einem ritterorden angehöre und wir verlassene Kirchen wieder zu ihrem „alten Glanz“ verhelfen wollen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.