[URBEX] Einst fast ein Palast, stirbt es nun vor sich hin.

Obwohl es immer mehr zerfällt ist es schon ein imposanter Eindruck wie das mehrstöckige Gebäude da steht. Gewaltig sieht es aus, prunkvoll und majestätisch. Nicht ganz einfach zu begehen.

phwh008

… aber eigentlich doch ganz leicht Smiley.  Ich hatte nämlich coole Unterstützung. Nachdem ich das Gebäude von außen abgelichtet hatte und mich fast schon auf den Rückweg machen wollte sprach mich ein älteres Ehepaar (>70 Jahre) an ob ich von der Presse sei. So unterhielten wir uns einige Zeit über das Gebäude. Irgendwann meinte die Frau das sie sich das Gebäude wirklich gerne mal von innen anschauen würde und dann erzählten sie mir das sie von ihrem Hotel aus ein Loch in der Wand sehen könnten. Was soll ich sagen, die beiden haben dann “Schmiere gestanden” als ich zum Zugang bin. Top!

Hier aber nun ein paar Fotos. Hat mir echt gut gefallen. Richtig gut kommt es in diesem Hotel umher zu wandern wenn man davor dieses Hörbuch noch im Kopf hat. Creepers (6 CDs) (Amazon Affiliate)

Außenansichten

phwh001phwh003

phwh002

phwh004

phwh005phwh006

phwh007phwh009

Innenansichten

phwh011phwh014

phwh020phwh023

phwh034

phwh036

phwh050

phwh051phwh052

phwh064phwh065

 

Weitere in der Galerie

 

 


Wo ist das?

Um Vandalismus einen Riegel vorzuschieben wird man hier keine Angaben zu der Lage der Location finden, Koordinaten sucht ihr hier vergebens. Damit sollen die Objekte und Plätze einfach etwas geschützt werden. Auf Anfragen hierzu werde ich nach eigenem Ermessen reagieren. Ich hoffe ihr versteht das.URBEXERS AGAINST VANDALISM

„Take nothing but pictures, leave nothing but footprints.“
(Nimm nichts mit außer Bildern, lasse nichts dort, außer Fußabdrücken)


 

9 Antworten auf „[URBEX] Einst fast ein Palast, stirbt es nun vor sich hin.“

  1. Was für ein schönes Haus! Wenn man bedenkt, was in der Umgebung so rumsteht, das schöne Kurhaus, das Bad … dieses Jahr soll die Hotelruine angeblich abgerissen werden. Hoffentlich schaffe ich das vorher noch in die Gegend.
    Danke für die Bilder,
    Andreas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.