[URBEX] Jugendwerkhof und imposantes Jagdschloss

Am Samstag habe ich ja probiert eine kleine Tour zu starten, habe dann aber früher als ich wollte die Rückfahrt angetreten, da mich der Grippehammer dann doch voll erwischt hat. Trotzdem konnte ich am Vormittag einige Ausnahmen machen. Das Gelände ist interessant und auch die Gebäude sind recht abwechslungsreich. Wenn alles endlich grün ist wird der angrenzende Park bestimmt noch schöner aussehen.

jugendwerkhof101

Jugendwerkhof

Bei dieser Location handelt es sich wie gesagt um einen Jugendwerkhof.

Jugendwerkhöfe waren in der DDR spezielle Heime für Kinder und Jugendliche von 14 bis 18 Jahren, die als verhaltensgestört und schwererziehbar angesehen wurden. Die Kinder und Jugendlichen sollten dort nach den Geboten der Erziehung zur sozialistischen Persönlichkeit umerzogen werden. Untergebracht wurden insbesondere Jugendliche, die aus Sicht verschiedener staatliche Organe nicht in das Gesellschaftsbild der DDR passten.

Für die Unterbringung reichten teilweise schon kleinere Vergehen aus, die staatlichen Organen, in der Schule oder auch den Nachbarn auffielen, wie z. B. Schulverweigerung. In der Regel hatten die Inhaftierten keine Straftat begangen, sondern konnten oder wollten sich meistens nicht den Maßstäben sozialistischer Persönlichkeitsentwicklung unterwerfen.

Die Erziehung geschah in erster Linie politisch und nur marginal allgemeinbildend. Neben dieser Erziehung erhielten die Jugendlichen eine Ausbildung zum gering qualifizierten Teilfacharbeiter. Dies war in der Regel ein Lehrabschluss mit geringen Anforderungen für Personen, die den Abschluss der 8. Klasse einer Zehnklassigen allgemeinbildenden polytechnischen Oberschule nicht geschafft hätten.

Jugendliche, mit denen andere Jugendwerkhöfe Disziplinschwierigkeiten hatten oder die von dort mehrmals entwichen waren, konnten in den geschlossenen Jugendwerkhof Torgau eingewiesen werden, eine Strafanstalt, in dem sie mittels Gewalt, Schikanen und Demütigungen gebrochen werden sollten.

Das Gegenstück zum Jugendwerkhof, für Kinder und Jugendliche unter 14 Jahren, waren die Spezialkinderheime für schwererziehbare Kinder, wie zum Beispiel der in den 1960er Jahren umgewandelte Jugendwerkhof Bräunsdorf.

Unter bestimmten Voraussetzungen kann wegen der Einweisung in einen Jugendwerkhof eine Rehabilitierung beantragt werden, an die sich soziale Ausgleichsleistungen knüpfen. [Quelle: Wikipedia]

Hört sich nicht gerade berauschend an, oder?

 

Videos

Über Jugendwerkhöfe gibt es bei YouTube einiges zu sehen. Hier mal eine kleine Serie von 4 Videos die ich dort gefunden habe.

 

 

Zeit des zweiten Weltkrieges

Auch schon davor hat diese Location nicht gerade eine erfreuliche Vergangenheit.

Während des Zweiten Weltkrieges richtete hier das NS-Rüstungsunternehmen REIMAHG ein Krankenhaus für ihre Zwangsarbeiter ein in Gestalt von sechs im Schlosspark errichteten Baracken mit je 89 Betten. Unter katastrophalen hygienischen Bedingungen und ständig überbelegt, war die Todesrate unter den insgesamt 1.088 Patienten, darunter 980 Ausländern, entsprechend hoch. In diesem Krankenhaus starben insgesamt 175 Zwangsarbeiter, von denen die meisten aus Italien kamen. Die Toten wurden auf einem Feld östlich des Friedhofs bestattet.

Nach Gründung der DDR wurde im Neuen Jagdschloss ein Jugendwerkhof eingerichtet. Im Jahre 1967 errichteten Jugendliche des Jugendwerkhofes ein aus 175 Steinen des ehemaligen Rüstungswerkes bestehendes Denkmal für die hier verstorbenen Zwangsarbeiter. [Quelle Wikipedia]

Jugendwerkhofpano

jugendwerkhof001jugendwerkhof013

jugendwerkhof009

jugendwerkhof010

jugendwerkhof018

jugendwerkhof024jugendwerkhof029

 

 

Gebäude

Natürlich habe ich auch die Gebäude von innen inspiziert. Diese sind recht unterschiedlich, teil sehr alte Barracken, teils neuer.

Hier nun ein paar Eindrücke.

jugendwerkhof045
jugendwerkhof048
jugendwerkhof063

jugendwerkhof077jugendwerkhof080

jugendwerkhof081jugendwerkhof082

jugendwerkhof086jugendwerkhof089

jugendwerkhof096

jugendwerkhof100

jugendwerkhof107jugendwerkhof110

jugendwerkhof109

jugendwerkhof115

Noch ein paar weitere gibt es in der Galerie.

 

Galerie

 

 


Wo ist das?

Um Vandalismus einen Riegel vorzuschieben wird man hier keine Angaben zu der Lage der Location finden, Koordinaten sucht ihr hier vergebens. Damit sollen die Objekte und Plätze einfach etwas geschützt werden. Auf Anfragen hierzu werde ich nach eigenem Ermessen reagieren. Ich hoffe ihr versteht das.URBEXERS AGAINST VANDALISM

„Take nothing but pictures, leave nothing but footprints.“
(Nimm nichts mit außer Bildern, lasse nichts dort, außer Fußabdrücken)


 

4 Antworten auf „[URBEX] Jugendwerkhof und imposantes Jagdschloss“

    1. Hat sich schon gelohnt. Hätte dich gerne mal angeklingelt, aber leider hab ich dann echt geschwächelt. Liege jetzt auch leider flach.

      Deine Tour hat sich aber echt wieder mal gelohnt. Hab mir deine Fotos auf deiner Webseite angeschaut. Echt klasse Aufnahmen hast da wieder gezaubert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.