[Review] iPhone / iPad / iPod touch App Holographium – Lightwriting / Lightpainting Tool

Wir vor einiger Zeit in diesem Artikel schon einmal geschrieben, ist es möglich mittels iPad Texte in Fotografien zu integrieren. Damals konnte man dies eindrucksvoll in einem Video anschauen. Selber ausprobieren konnte man dies aber leider nicht.

Nun ist eine App mit dem Namen Holographium – Franz Bruckhoff veröffentlicht worden, welche genau dies ermöglicht. Was mich besonders freut ist da dies nun nicht mehr auf das iPad beschränkt ist sondern auch mit dem iPhone oder iPod touch möglich ist.

holograpium01

Mit diesem ist es also jedem möglich das Ganze einmal auszuprobieren. Noch dazu gibt es Holographium – Franz Bruckhoff im Moment gratis ohne Werbung  und zwar bis zum 15. November 2010. Danach soll ein Update erfolgen was kostenpflichtig wird.

Holographium - Franz Bruckhoff

Die App lässt sich sehr einfach und intuitiv benutzen. Ich gehe mal schnell die einzelnen Funktionen durch.

Die Texteingabe

holograpium02holograpium03

Farbeinstellung

holograpium04

Kurz vor Start

Der Pfeil oben führt zurück, das Berühren des Displays startet die Textabfolge.

holograpium05holograpium06

Animation

Beispiel der Textabfolge

holograpium08holograpium09

Breite / Tiefe

Hier lässt sich die Breite bzw. Tiefe der Schrift festlegen.

holograpium10holograpium11

Zeiteinstellung

Einstellung der Dauer von 5-30 Sekunden

holograpium12

Beschreibung

holograpium13holograpium14

holograpium15holograpium16

holograpium17holograpium18

holograpium19

Webseite

Mehr zu dieser App findet ihr auf der Webseite http://holographium.com/

Versuche

Natürlich habe ich es auch mal selbst auf die Schnelle probiert.

VIS_3177

VIS_3182

Alternative

Ein weiteres App dieser Art ist Holo-Paint – Garry Somerville, welche allerdings 0,79€ kostet.

Holo-Paint - Garry Somerville

4 Antworten auf „[Review] iPhone / iPad / iPod touch App Holographium – Lightwriting / Lightpainting Tool“

  1. Pingback: WeLoveIpod
  2. Deine Information über den 15. November scheint aber nicht korrekt zu sein. Die App ist ab heute bereits für 2,39 im Store. Hat Herr Bruckhoff das Datum vorgezogen, da er das Abnahmepotential nicht versäumen wollte? 8)

    1. Doch die waren mal korrekt. Habe diese von deren Webseite übernommen. Ich denke aber du triffst mit deinen Vermutungen ins Schwarze.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.